Zum Inhalt springen

Nachrichten von Marie-Curie-Gymnasium

Der Nano-Truck am Marie–Curie–Gymnasium Ludwigsfelde

Erstellt von N.Warminski |

Am Dienstag den 7. August hatte die Oberstufe unseres Gymnasiums die einmalige Möglichkeit in die Welt des Winzigen hinein zu treten.

Die Pforten zum Mikrokosmos wurden uns durch einen High–Tech-Truck geöffnet, der sein Raumvermögen im Stand sowohl in der Horizontalen als auch in der Vertikalen durch ausschiebbare Wände vergrößern konnte.

Im Nano-Truck konnten wir dann durch einen interessanten und lockeren Vortrag vom Doktor der Physik einen ersten Einblick und bereits viel  Erstaunliches und vollkommen Neues erfahren. So sind viele Eigenschaften, zu denen auch die Farbe gehört, nur eine Frage der Größe. Anschließend bekamen wir ein Themenblatt, dass wir mit Hilfe des Trucks lösen sollten. Hierbei halfen uns die zahlreichen Exponate und Versuchsaufbauten die ausgestellt wurden. Jedes Teil verfügte über Knöpfe und somit konnte man mit Hand und Auge in die neue Welt unterhalb von 100 Nanometer abtauchen. Zum Vergleich, wäre der Mensch einen Nanometer groß, so würde uns die Erhebung der “1“! auf dem 1-Cent Stück, so hoch wie ein 6000 Meter hoher Berg vorkommen.

Am meisten erstaunt hat uns jedoch das Ferrofluid, dieses formte sich im Einflussbereich eines Magnetfeldes entlang eines simplen Kegel zu einem Gebilde mit symmetrischen Dornanordnungen in alle Richtungen, die auf Knopfdruck wieder komplett vom Kegel verschwanden.
 
Die Zeit im Nano-Truck verflog wie im Flug und das Arbeitsblatt löste sich aufgrund der vielen spannenden Ausstellungen wie von selbst. An dieser Stelle vielen Dank für diese Möglichkeit und tolle Gelegenheit.

nanotruck_schueler.jpg