Direkt zur Hauptnavigation springen Direkt zum Inhalt springen Jump to sub navigation

zurück

Themenwoche 27. O7. – 03.07. 2018

Auf den Spuren Fontanes – Radtouren in der Umgebung von Ludwigsfelde

 

Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Rauf auf`s Rad und los geht`s“. In der 10. Klasse wurde für dieses Projekt geworben und 11 Schülerinnen und Schüler meldeten sich an.

Nachdem Texte von Fontane gelesen wurden, die Aufgaben verteilt waren, ging es gleich am ersten Tag zur Nuthe. Sie spielt in den Erzählungen bei Fontane eine große Rolle. So erfuhren die Schülerinnen und Schüler etwas über Ursprung und Mündung, über den Verlauf, aber auch über die Nutzung dieses so unscheinbare Gewässer.

Am zweiten Tag trafen wir uns in Löwenbruch mit Herrn Mehlis von der Kirchengemeinde. Er war wie jedes Jahr bereit uns die Kirche zu zeigen inclusive Turmaufstieg. Unsere Gruppe, durch Krankheit dezimiert, sah sich einem älteren Herrn gegenüber, der gerade 900 km auf dem Jakobsweg gewandert war und kerngesund aussah.

Über die Wiesen fuhren wir nach Diedersdorf und weiter nach Großbeeren, wo wir in diesem Jahr dank ehrenamtlicher Hilfe auch den Turm besteigen durften. Unsere nächste Station war Saalow. Insbesondere die Scheunenwindmühle war für uns interessant, auch wenn diese natürlich erst nach 1990 von engagierten Mühlenvereinsmitgliedern wiedererrichtet wurde und als technisches Denkmal bewahrt wurde. Für einige Schülerinnen und Schüler war die Belastung wohl zu groß, so dass ab Montag nur noch vier Jungs an der Radtour teilnahmen. Blankensee mit Kirchenführung und den Bemerkungen von Fontane über die Familie derer von Thümen stand am Montag auf dem Programm. Über Saarmund hat Fontane wenig Schmeichelhaftes geschrieben. Bemerkenswert ist, dass seine Beschreibung eines Gebäudes (Hotel Stadt Leipzig) auch hätte heute geschrieben worden sein könnte. Die Jungs hatten viel Spaß, denn Weihnachstlieder singend ging es nach Gröben und Siethen. In Gröben konnten wir gut Fontanes Ausführungen über das Kirchenbuch mit dem dort ausgelegten Nachdruck vergleichen.

Tolles Wetter und gute Stimmung sorgten dafür, dass die Woche trotz großer Fluktuation für die Beteiligten ein Erfolg war.

 

zurück